Presse – Bilder

Don Camillo und Peppone

Komödie von Gerold Theobalt aus dem Ahn & Simrock Bühnen- und Musikverlag, bearbeitet von Albert Tschallener

Don Camillo und Peppone (Originaltitel: Le petit monde de Don Camillo) ist ein italienisch-französischer Spielfilm aus dem Jahr 1952. Er ist der erste Film der überaus erfolgreichen fünfteiligen Filmsaga, die in dem kleinen Ort Brescello in der Poebene spielt. Gerold Theobalt hat diese Filmkomödie als Bühnenstück herausgebracht: © AHN & SIMROCK Bühnen- und Musikverlag GmbH.

Die Kommunisten haben die Bürgermeisterwahl gewonnen und der Dorfpfarrer Don Camillo dobt. Es kommt gleich zu mehreren durchaus auch handgreiflichen Auseinandersetzungen. Die Taufe von Peppones Sohn bringt das Fass zum Überlaufen.
Die Fede wird auch zwischen der reichen Pasotti-Familie und der verarmten Bruciata-Familie augetragen. Schlimm wird es nachdem sich herausstellt, dass deren Kinder Gina Pasotti und Mariolino Bruciata heiraten wollen. Doch das scheitert am Veto der Eltern und so beschliessen die Beiden dem Leben ein Ende zu setzen.
Ein Generalstreik stört zudem immer mehr die politische und katholische Harmonie und bei einem groß angelegten Fussballspiel soll eine Entscheidung fallen.
Don Camillo tauscht sich laufend mit dem Herrgott aus, der ihn gemeinsam mit dem Bischof immer wieder auf den richtigen Pfad bringt.

Die HeimatBühne See spielt diese durchaus aufwendige Komödie mit insgesamt. 20 Darstellern in gut verständlicher Sprache im Trisanna-Saal in See (Gemeindezentrum). Für Kinder unter 12 Jahren eher nicht geeignet. Parkplätze gibt es 250 m entfernt bei den Bergbahnen See.

Don Camillo und Peppone 2018/2019
Don Camillo und Peppone

Alle Bilder sind über den Flickr-Account auch in Druckqualität verfügbar. Dazu einfach das gewünschte Bild auswählen und dann zum Download gehen.

>> www.See.Theater

>> Online-Kartenreservierung

>> Facebook/seebuehne